Es scheint so, als wärest Du noch kein Mitglied dieser Community - Schade! Um Dich zu registrieren, klicke bitte hier ...
...bis gleich - und Willkommen in unserer Community!

Willkommen!

Du bist noch nicht registriert? Schade!

Forum und Community

Chevrolet Epica / Chevrolet Malibu

mehr Infos zun den Fahrzeugen findest Du innerhalb der Boards « Chevrolet Epica »

Chevrolet Malibu Boston
____________________Chevrolet Epica




Autor: Zossener Epica Thema: Umlackierung  (Gelesen 863 mal)

Zossener Epica

  • 1-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 7
  • Mitglied Nº: 797
Umlackierung
« am: 31. Dezember 2016, 11:19:10 »
Hallo liebe Forum-Freunde :),

ich übernehme im Laufe des kommenden Jahres 2017 den Epica meiner Mutter. Den sie ungerne hergeben möchte, da sie das Auto selbst "geil" findet :D.
Ich bin vom Beruf Fahrzeuglackiererin und habe eine genaue Vorstellung. Weiß aber nicht, ob es passen würde zu dem Fahrzeug.
Ich wollt ihn von grundauf umlackieren. Als Effektlackierung hätte ich eine Kristalleffektlackierung oder auffällige Perlmutt-Lackierung im Sinn. Immer reinweiss als Hauptton und Blau als Effekt. So, als wenn das Auto im Lichteinfall bläulich schimmert. Wie Schnee.
Bei der Kristalleffektlackierung sind die "Effekte" gröber als bei einer Perlmutt-Lackierung.

Nu meine Frage: Würde es zu diesem Auto passen? Sagt eure MEinung! Ich bin gespannt!!



Achso... zum Auto:
- Benziner
- Automatikgetriebe
- Werkslackierung: sandrift grey (widerliche Farbe in meinen Augen... man sieht jeden Kratzer)
- 140PS (wenn ich mich nicht irre, könnten auch 150 sein)

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 877
  • Mitglied Nº: 115
Re: Umlackierung
« Antwort #1 am: 01. Januar 2017, 13:04:33 »
moin,

da haste dir aber was vor genommen. für mich ist lacken garnix...ich lasse immer lacken, wenn es nicht gerade mat schwarz werden muß.  :haha

es gibt den epica auch in einer weißen lackierung, die sehr perlmuttähnlich ist. die farbe heißt white perl mica. kannste dir auch bissel im verkaufsprospekt ansehen, der hier irgendwo im forum zum download war. ich muß sagen, hab ihn so erst einmal gesehen und das sah richtig edel aus.
off topic: beim alten porsche panamera gab es auch eine weiße perlmuttlackierung...das stand dem wagen richtig gut. war aber so ein sonderlack der von der oberfläche auch extrem glatt war. halt was für die scheichs in der wüste.

bei den ps-zahl...144ps beim 6 zylinder 2,0 und 156ps beim 6 zylinder 2,5. der 2,0er landmaschinenmotor (diesel) hat 150ps und nur 4 zylinder...

tschau norman

Zossener Epica

  • 1-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 7
  • Mitglied Nº: 797
Re: Umlackierung
« Antwort #2 am: 01. Januar 2017, 15:15:26 »
 :haha

Ist auch wirklich für viele nichts. Hatte zuerst an Folierung gedacht aber der hat eben sehr viele Beulen und Kratzer (dank unachtsamen Menschen, die vor dem Eigentum fremder Leute kein Respekt haben und ein auf Parkplätzen ihre dämlichen Türen in die Seite knallen :zornig). Diese müssen für eine Folierung eben verschwinden. Und da ich zur Vorarbeit (schleifen, spachteln, Schleiffüller spritzen) eben selbst Hand anlegen würde, würde ich enorme Kosten sparen.

Hab den auch schon einmal in perlmutt gesehen. Sah wirklich gut aus! Daher kam ich auf die Idee.

Sonderlack, der extrem glatt ist? Klingt für mich nach Klavierlack. Dieser vergilbt nicht, ist superglatt von der Oberfläche her und sehr robust gegenüber Kratzern.


norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 877
  • Mitglied Nº: 115
Re: Umlackierung
« Antwort #3 am: 01. Januar 2017, 19:46:54 »
moin,

jup, sowas in der art wird der lack sein.

das anschleifen und spachteln ist eine sache, die andere man muß viele abbauen. allein für die türgriffe müssen ja die verkleidungen ab. fenstergummis und türschachtleisten sind eh nen thema für sich. letztere gehen oftmals nicht ohne beschädigung ab.

ja mit türen kenn ich mich aus. steht glaube auch im forum...ich parke ein, will schon aussteigen und höre es schäppern. ne tussi neben mir guckt nicht hin und wirft die tür auf...hallo, ich bin grade neben dir eingeparkt!....ende vom lied, meine 2 türen neu lackiert. das leider nicht gut. hab es nicht so mit den farben und daher hab ich es erst später gesehen, das die irgendwie mist gemacht haben und eine fläche unterm außenspiegel von oben nach unten deutlich dunkler ist...

tschau norman

Karl_

  • Premium-Mitglieder
  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 333
  • Mitglied Nº: 2
  • 2,5 LT&LPG
Re: Umlackierung
« Antwort #4 am: 03. Januar 2017, 21:21:23 »
Hi,
tolles  Vorhaben. Du solltest aber berücksichtigen,  dass Dir wirklich regelmäßig jemand die Tür in die Karte hauen wird oder mit Taschen Kratzer zieht. Der Dicke ist einfach zu groß für diese Welt... Und wird von der "normalen" Bevölkerung als Bonzenkarre eingestuft.
Das ist super ätzend und kotzt mich immer wieder an - diese ist mir doch egal Haltung.
Du solltest zumindest eine Zierleiste - auch wenn man über das Aussehen  streiten kann -  in Betracht ziehen. Ansonsten ist jede Farbe ok, wenn es schwarz ist ;-)
Perlweiß ist aber auch ok...
Gruß
Karl

Zossener Epica

  • 1-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 7
  • Mitglied Nº: 797
Re: Umlackierung
« Antwort #5 am: 06. Januar 2017, 21:16:10 »
@ norman:

Ach so viel Gewese würde ich auch nicht machen. Alles, was sichtbar ist, wird lackiert. Der Rest, der unter den Verkleidungen liegt, bleibt in der Farbe. Der ist schon rund 10 Jahre alt. Da lohnt es sich nicht mehr wirklich.
Kleines Beispiel an den Türen: komplette Tür in weiss, aber nur AUßEN (also die Sichtfläche bei geschlossener Türe) wird der Effekt zusätzlich gesprüht. Innen macht´s kein Sinn. Sieht keiner, außer beim Öffnen der Tür. Gleiches gilt für die Motorhaube und Kofferraumklappe. Der Aufwand wäre sonst so hoch, dass der Wagen min. 1 1/2 - 2 Wochen in der Lackiererei stünde. Leider. Da hätte ich zwar noch meinen Ersatzwagen aber muss ja dennoch nicht sein.

@ Karl_:

Da habe ich zum Glück schon Wege gefunden, das zu umgehen. Zumindest das mit den Türen in die Seite knallen. Auf großen Parkplätzen wird einfach weiter hinten geparkt. Die Meisten parken gern in der Nähe des Eingangs.
Und bei den Kratzern... da gibt es spezielle Schutzfolien, die im übrigen auch noch angebracht wird, sobald das Auto lackiert ist. Da bekommt der Lack keine Kratzer.  :thumbsup

Chevrolet Epica, Malibu & Captiva Forum

Re: Umlackierung
« Antwort #5 am: 06. Januar 2017, 21:16:10 »

 



anything