Es scheint so, als wärest Du noch kein Mitglied dieser Community - Schade! Um Dich zu registrieren, klicke bitte hier ...
...bis gleich - und Willkommen in unserer Community!

Willkommen!

Du bist noch nicht registriert? Schade!

Forum und Community

Chevrolet Epica / Chevrolet Malibu

mehr Infos zun den Fahrzeugen findest Du innerhalb der Boards « Chevrolet Epica »

Chevrolet Malibu Boston
____________________Chevrolet Epica




Autor: wbmepica Thema: PDC Alternative  (Gelesen 1583 mal)

wbmepica

  • 1-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 25
  • Mitglied Nº: 836
PDC Alternative
« am: 24. August 2017, 21:08:32 »
Hallo Zusammen

In meiner Vorstellung hatte ich ja auf die Probleme der Einparkhilfe hingewiesen....
Per Teilekatalog habe ich mir die E-Teil Nummern der PDC Sensoren rausgesucht und ging auf die Suche, erschreckend sage ich nur, erschreckend

96646078 oder 75 oder 74 oder 79 usw usw, das Teil soll pro Stück um die 80€ kosten, Gebrauch liegen die Teile um die 50€....gehts nocht?

Da muss was anderes her von GM

Ich habe mir einige Bilder des Sensor aus dem Forum rausgesucht um mir das Bauteil bildlich vorstellen zu können Bild 1 und 2

Einen rein optisch Baugleichen findet man unter der Nummer 96673471 zu 8,78€ das Stück siehe Bild 3
Hat einer der Kollegen Erfahrungen ob der rein optisch baugleiche Sensor auch elektrisch zum System passt?

Gruß Thomas

« Letzte Änderung: 24. August 2017, 22:08:01 von wbmepica »

wbmepica

  • 1-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 25
  • Mitglied Nº: 836
Re: PDC Alternative
« Antwort #1 am: 25. August 2017, 20:34:19 »
Hallo

Heute wurde sich mal etwas auf Fehlersuche begeben.....Kurzfassung

PSA Steuergerät abgeschraubt und kleines Ozilloskop angeschlossen. Spannungsversorgung PSA Steuergerät Pin 8 u. 16 ergibt 12.4V...iO
Rückfahrlichtschalter Test bei eingelegtem R_Gang zwischen Pin 5 u. 16 ergab 0V, also nicht iO (Rückfahrscheinwerfer leuchten auch nicht)
Sicherung F16 Innenraum ergab iO
Rückfahrlichtschalter gesucht, gefunden u. Stecker abgezogen. Spannungsmessung am Stecker ergab iO (12.2V)
Rückfahrlichtschalter gebrückt.....RF-Lampen leuchten und Einparkhilfe macht was sie soll....Bing, Bing Bing, Bing Bing Bing usw

Der Back Up Switch ist defekt...Bauteil um die 9€  :cheese

Gruß Thomas

« Letzte Änderung: 25. August 2017, 21:06:00 von wbmepica »

achtdreizehn

  • Globaler Moderator
  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 1121
  • Mitglied Nº: 172
  • Beginne jeden Tag als wäre es Absicht!
    • www.chevroletepica.de
  • Meine Galerie:
Re: PDC Alternative
« Antwort #2 am: 26. August 2017, 01:51:50 »
super dass du den fehler gefunden und ausgemerzt hast.

die eteilepreise sind ja nicht so lecker...
auch wenns bei dir behoben ist, frage ich mich, ob wohl welche vom fernöstlichen ebay passen täten?
https://www.alibaba.com/product-detail/Factory-directly-rear-bumper-parking-sensor_60208904732.html?spm=a2700.9099375.35.7.1286e25bJepGyM

wbmepica

  • 1-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 25
  • Mitglied Nº: 836
Re: PDC Alternative
« Antwort #3 am: 26. August 2017, 10:59:11 »
Hallo 8/13

Mein Bauchgefühl sagt mir das dieser mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der richtige sein könnte:

....Einen rein optisch Baugleichen findet man unter der Nummer 96673471 zu 8,78€...

Für ca. 9€ das Stück würde ich nicht in Fernost bestellen wollen, ohne zu zögern hätte ich mir diese US Sensoren bestellt und angetestet. Bei einer Onlinebestellung
hast 14 Tage Rückgaberecht....alles gut

Gruß Thomas
 

wbmepica

  • 1-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 25
  • Mitglied Nº: 836
Re: PDC Alternative
« Antwort #4 am: 26. August 2017, 22:00:51 »
Hallo

Besagter Back Up Switch (Rückfahrlichtschalter) bei ATU Art.Nr. 1235024 für 13,96€
Lässt sich Problemlos wechseln wenn das linke Vorderrad abgenommen wird. Zweipoliger Stecker Kabelfarbe Rosa und Hellgrün, man kann ihn eigentlich nicht übersehen.



Das Teil schaltet +12V zu den Rückfahrleuchten, zum PAS Steuergerät, zum ECM Room Mirror und zum Lichtmodul LCM.
Was der Innenraumspiegel und das LCM mit den geschalteten +12V anfangen.....keine Ahnung  :hmmh

Gruß Thomas
« Letzte Änderung: 26. August 2017, 22:10:13 von wbmepica »

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 980
  • Mitglied Nº: 115
Re: PDC Alternative
« Antwort #5 am: 27. August 2017, 09:42:04 »
moin,

evtl. schaltet er so die automatische spiegelverdunkelung ab, damit man den spiegel fürs einparken nutzen kann.

tschau norman

Zaphod-B

  • Captiva-Mitglieder
  • 1-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 9
  • Mitglied Nº: 868
Re: PDC Alternative
« Antwort #6 am: 31. Januar 2018, 11:37:32 »
Hallo

Heute wurde sich mal etwas auf Fehlersuche begeben.....Kurzfassung

PSA Steuergerät abgeschraubt und kleines Ozilloskop angeschlossen. Spannungsversorgung PSA Steuergerät Pin 8 u. 16 ergibt 12.4V...iO
Rückfahrlichtschalter Test bei eingelegtem R_Gang zwischen Pin 5 u. 16 ergab 0V, also nicht iO (Rückfahrscheinwerfer leuchten auch nicht)
Sicherung F16 Innenraum ergab iO
Rückfahrlichtschalter gesucht, gefunden u. Stecker abgezogen. Spannungsmessung am Stecker ergab iO (12.2V)
Rückfahrlichtschalter gebrückt.....RF-Lampen leuchten und Einparkhilfe macht was sie soll....Bing, Bing Bing, Bing Bing Bing usw

Der Back Up Switch ist defekt...Bauteil um die 9€  :cheese

Gruß Thomas

Hi,
ich habe zwar einen Captiva, aber das Forum da ist ja leider relativ überschaubar - sprich - leer....:) Deine Fehlerbeschreibung fand ich sehr interessant....und frage mich, ob das bei mir nicht auch der zielführend sein könnte.
Bei mir fingen die PDCs hinten auch an zu spinnen, incl. Störungslampe im KI.... ( Rückfahrlampe usw aber absolut ok) - der Selbsttest des Steuergerätes (Zündung an, Motor aus, dreimal Handbremse betätigen) zeigte mit drei kurzen Piepern den Defekt des dritten Sensors von hinten links an.
Ich habe dann in der Bucht die genau passenden Sensoren bestellt (vier Stück, gesamt 33,50) - machen auch den exakt gleichwertigen Eindruck und sind von den Originalen nicht zu unterscheiden.
Ok, also Stosstange runter (was für ein Gefummel...), vier neue Sensoren rein. KI-Lampe aus, Steuergerät Selbsttest - alles bestens - im Rückwärtsgang kann man auch alle vier Sensoren "tickern" hören, wenn man mit einem Mechaniker-Stethoskop drangeht. Allein....wenn man den Rückwärtsgang reinhaut, kommt sofort das Warnsignal "Achtung - Sie haben die Mauer bereits durchbrochen...." in Form eines Dauertones. Wie gesagt - die Sensoren arbeiten..... Damit stellen sich mir jetzt ein paar methodische Fragen:

- KANN es tatsächlich sein, dass die "Original-passenden" Sensoren aus der Bucht eine andere Signalstärke liefern und damit für den Daueralarm sorgen ?
-Soll ich wirklich riskieren, neue "original" Teile bei Opel zu bestellen (hab mich noch nicht nach dem Preis erkundigt, aber wenn es etwas anderes wäre - uncool)
-kann es sein, dass das Steuergerät irgendwie "kalibriert" werden muss (eben bei Opel) - oder ist das halt nur ein festverdrahtetes dummes Schaltgerät?

Stellt sich also einfach die Frage nach der strategischen Vorgehensweise...

Die Geschichte mit dem Schalter finde ich interessant - ich frage mich nur, ob das bei mir zutreffend sein könnte.
Wo genau sitzt der eigentlich am Motor ?

Wie gesagt - das Captiva-Forenteil gibt hier leider gar nichts her.....aber die Technik hier sollte ja diesbezüglich identisch sein...

Gruß
Matthias

PS...ich war gerade bei Opel....die rufen je Sensor magere 110Euronen plus MWS aus....helfen konnten sie aber auch nicht - zu kodieren oder zu resetten gäbe es da nichts.
Ich werde wahrscheinlich also noch mal einen Versuchsballon starten und einen Satz (4 Stück) Sensoren irgendwo in der Bucht kaufen - von einem anderen Anbieter - und mein Glück damit noch mal versuchen - sobald dann mal der Regen ein wenig aufhört, die komplette Stosstange unter Dauerduschen auszubauen ist nicht wirklich zielführend.
Wer hat denn jetzt gute Erfahrungen mit welchem Drittanbieter gemacht ?

Matthias


« Letzte Änderung: 31. Januar 2018, 15:11:14 von Zaphod-B »

Inti31

  • ハラルドメッサーシュミット
  • Administrator
  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 1667
  • Mitglied Nº: 1
    • Chevrolet Epica Forum
  • Meine Galerie:
Re: PDC Alternative
« Antwort #7 am: 31. Januar 2018, 17:46:58 »
...

PS...ich war gerade bei Opel....die rufen je Sensor magere 110Euronen plus MWS aus....helfen konnten sie aber auch nicht

...warum meinst Du, hab ich mir für 149 EUR inkl. Einbau neue 4 Sensoren nebst Steuergerät gekauft, damals... - der Pieper kam dezent hinten auf die Hutablage, hat niemanden gestört, bzw. hat einer nachgefragt. Der Einbau ging ruckzuck, Bohren musste man nicht, da die Löcher ja schon da waren...

Die PDC von Chevrolet werkseitig war eh schon immer störanfällig und hat bei vielen zu Aussetzern geführt, hier, wie im alten Forum damals war das damals echt ein Thema. Wie gesagt - die neuen Sensoren arbeiteten hervorragend danach über die Jahre, besser als die orignalen - ohne Aussetzer.

Chevrolet Epica LT 2.5 / 6-Gang AT / EZ 05/2008 / dark denim grey / LPG (BRC P&D)
Kia Carens CRDi 1.7 / 7-Gang DCT / EZ 09/2015 / schwarz


wbmepica

  • 1-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 25
  • Mitglied Nº: 836
Re: PDC Alternative
« Antwort #8 am: 01. Februar 2018, 18:27:45 »
Hallo

Ja, man hat schon seine Last mit diesen Dingern  :sad

---- KANN es tatsächlich sein, dass die "Original-passenden" Sensoren aus der Bucht eine andere Signalstärke liefern und damit für den Daueralarm sorgen ?----

Signalstärke denkbar, ebenso die Sendefrequenz. Im Moment weis ich nicht wer oder was genau dafür verantwortlich sein könnte. Kommen diese Signale vom Steuergerät oder werden die Dinger nur bestromt und der Sensor an sich übernimmt diese Aufgabe. Eines weis ich...die Dinger senden und empfangen.

Zur Funktion aus den Weiten des Internet:

Ultraschalltaster senden zyklisch einen kurzen, hochfrequenten Schallimpuls aus, der sich mit Schallgeschwindigkeit (343 m/s bei +20° C Lufttemperatur) in der Luft fortpflanzt. Trifft dieser Impuls auf ein Objekt, wird er reflektiert und gelangt als Echo zurück zum Empfänger des Gerätes. Ein im Sensor integrierter Schallwandler übernimmt hierbei gleichzeitig die Funktion des Senders und Empfängers. Aus der Zeit, die der Schallimpuls vom Aussenden bis zum Empfangen des Echos benötigt, kann die Entfernung eines Objektes zum Taster bestimmt werden. Dieses Prinzip wird Laufzeitmessung genannt.

----Soll ich wirklich riskieren, neue "original" Teile bei Opel zu bestellen (hab mich noch nicht nach dem Preis erkundigt, aber wenn es etwas anderes wäre - uncool)----

Ich würde es für den Preis von ca. 80-100€/Sensor auf keinen Fall, wäre mir die Sache nicht wert. Dann eine alternative/komplette Einparkhilfe aus dem Zubehör. Meine persönliche Alternaative hatte ich weiter oben bereits angesprochen, den GM/Opel Sensor für ca. 9€/Sensor.

----kann es sein, dass das Steuergerät irgendwie "kalibriert" werden muss (eben bei Opel) - oder ist das halt nur ein festverdrahtetes dummes Schaltgerät?----

Kalibriert kann ich mir nicht vorstellen, aber auslesen sicherlich. Das Teil ist laut OP-Com Diagnosefähig, zumindest beim Antara/Captiva MAXX unter Body/PAS (Park Pilot). So ein OP-Com Clone kostet um die 35€, meinen hatte ich über die Bucht aus Spanien bestellt. Funktioniert beim Astra G einwandfrei.

-----Die Geschichte mit dem Schalter finde ich interessant - ich frage mich nur, ob das bei mir zutreffend sein könnte.
Wo genau sitzt der eigentlich am Motor ?-----

Deine Rückfahrleuchten funktionieren, der Schalter meldet sich also am Steuergerät, sollten Zweifel bestehen...einfach Spannung messen laut Schaltplan.
Beim Epica sitzt das Teil am Getriebe, hatte es weiter Oben beschrieben, man kommt recht gut an das Teil u. lies sich Problemlos austauschen, da läuft kein Öl raus.

Gruß Thomas







DocHifi

  • 5-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 262
  • Mitglied Nº: 752
  • Meine Galerie:
Re: PDC Alternative
« Antwort #9 am: 03. Februar 2018, 15:02:40 »
Zitat
Das Teil ist laut OP-Com Diagnosefähig
Kannst du vergessen, ich war bei 2 Opel/Chevrolet Händlern, keiner konnte das Steuergerät erreichen oder auslesen.
Ich für meinen Teil hab es tot gelegt, ich komm auch ohne klar, ging 30 Jahre so und wird auch weiterhin so gehen.
Epica LT, 2.0  Liter Diesel, 6 Gang AT,Poseidon Blue Metallic

wbmepica

  • 1-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 25
  • Mitglied Nº: 836
Re: PDC Alternative
« Antwort #10 am: 03. Februar 2018, 21:05:59 »
Hallo

Sicher gehts ohne, doch wenns eingebaut ist sollte es auch Funktionieren.

Zum OP-Com, meine Aussage gezog sich auf Antara/Captiva MAXX, nicht auf den Epica.
Diese Option ist im Menue aufgeführt, denke schon das da was geht. Ich kanns nicht selbst antesten, Epica fährt mein Sohn und ich habe einen VW  :glasses

Gruß Thomas

DocHifi

  • 5-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 262
  • Mitglied Nº: 752
  • Meine Galerie:
Re: PDC Alternative
« Antwort #11 am: 03. Februar 2018, 21:49:48 »
Ich denke da geht eher nichts, Opel kam nur an das Motorsteuergerät und an das vom ABS, an beide komme ich auch selber.
Alle anderen konnte Opel auch mit 2 verschiedenen Diagnosegeräten nicht erreichen.
Weder Klima, noch PDC oder was noch so da ist.
Ich habe den Verdacht, das diese Steuergeräte überhaupt nicht über OBD ansprechbar sind.
Epica LT, 2.0  Liter Diesel, 6 Gang AT,Poseidon Blue Metallic

Chevrolet Epica, Malibu & Captiva Forum

Re: PDC Alternative
« Antwort #11 am: 03. Februar 2018, 21:49:48 »