Es scheint so, als wärest Du noch kein Mitglied dieser Community - Schade! Um Dich zu registrieren, klicke bitte hier ...
...bis gleich - und Willkommen in unserer Community!

Willkommen!

Du bist noch nicht registriert? Schade!

Forum und Community

Chevrolet Epica / Chevrolet Malibu

mehr Infos zun den Fahrzeugen findest Du innerhalb der Boards « Chevrolet Epica »

Chevrolet Malibu Boston
____________________Chevrolet Epica




Autor: EpicaBerlin Thema: Radnabe vo re wechseln  (Gelesen 414 mal)

EpicaBerlin

  • 1-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 11
  • Mitglied Nº: 894
Radnabe vo re wechseln
« am: 19. Juli 2018, 13:49:33 »
Hallo Forum,

ich hab hier viel rumgesucht und festgestellt, dass Radlagerschäden beim Dicken keine Seltenheit sind ... Nun hats auch mich getroffen, wie gesagt vorn rechts. Ich hab mir ne neue Nabe inkl. Lager und Sensor besorgt. Nun meine Fragen:

Lässt sich die Nabe komplette wechseln ohne den Achsschenkel zu demontieren? Gibt ja diese tollen Radnabenabzieher ...
Und lässt sich die neue Nabe auf den Achsschenkel nur mit den Nabenträger-Schrauben wieder montieren?
Kann alternativ jemand sonst einen guten freundlichen oder privaten in Berlin und Umgebung empfehlen dafür?

Dachte mir folgende Reihenfolge:
Rad runter, Sattel + Scheibe runter, 3 x Radnabenträgerbolzen raus, Radnabe abziehen, neue Nabe mit Radnabenträgerbolzen wieder einsetzen
Hat das jemand schon ma so gemacht?

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 982
  • Mitglied Nº: 115
Re: Radnabe vo re wechseln
« Antwort #1 am: 19. Juli 2018, 20:16:07 »
Moin,

ich hatte das Radnabengehäuse komplett ausgebaut...also erstmal die Zentralmutter angelöst, dann Auto hoch und Rad ab, dann die Mutter komplett runter. Dann Bremse runter, die beiden Bolzen am Federbein angelöst, dann Spurtstangenkopf raus und unten das Traggelenk abgedrückt...Bolzen raus und schon hast du das Teil in der Hand. Ich glaub den Stabi hab ich auch abgebaut, dann kann man den Qurlenker wieter runter drücken.
Das Blech dann noch abgebaut.
Mein Lager saß da einfach zu fest drin. Ich glaube mit Abziehern bekommste das Teil nicht raus, bzw. sind nicht nötig. Die Schrauben leicht gelöst und dann mit einem Hammer auf die Schrauben geschlagen bis das Lager ein Stück raus gewandert ist...dann die Bolzen wieder ein Stück, dann mit Hammer usw....
Auf diese Bolzen kannst du nicht schlagen solange die Antriebswelle im Lager sitzt...also bau es komplett aus...glaub mir, du sparst eine Menge Zeit und Frust.

Wichtig beim Einbau ist das Drehmoment für die Zentralmutter. Außerdem gibt es Lager für vor 2008/also ohne ESP und dann ab irgendwann in 2008/mit ESP. Ich brauchte eins für mit ESP, das gab es nur bei Chevrolet (also teuer), aber es langt wohl wenn man den Sensorring umbaut. Also ein vor 2008 im Internet kaufen, den Sensorring dort runter nehmen und deinen alten drauf. Blöd wenn dein Sensorring hin ist, aber ich vermute dein Radlager macht lediglich Geräusche.

Tschau Norman

EpicaBerlin

  • 1-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 11
  • Mitglied Nº: 894
Re: Radnabe vo re wechseln
« Antwort #2 am: 23. Juli 2018, 22:06:11 »
Also muss der Achsschenkel samt Nabe runter okay. Hatte den Dicken ma aufgebockt, Scheiben runter, Achsmutti ab und bin auch an die Nabenträger-Bolzen gekommen, aber die Nabe hat sich gegen lösen gewehrt ...
Hab den alten Epica mit TCS ... reicht
Das Lager mahlt schon ordentlich, wird Zeit für nen Wechsel

Danke

EpicaBerlin

  • 1-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 11
  • Mitglied Nº: 894
Re: Radnabe vo re wechseln
« Antwort #3 am: 21. August 2018, 15:14:25 »
Danke für die Tipps! Hat geklappt. Nu kommen Mahlgeräusche hinten rechts  :thumbsdown Kann der Achsschenkel da drin bleiben, gibts Besonderheiten?

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 982
  • Mitglied Nº: 115
Re: Radnabe vo re wechseln
« Antwort #4 am: 24. August 2018, 20:19:15 »
Moin,

ja das müßte so gehen...also Bremse ab sollte reichen. Hab es noch nicht selber gemacht...

Tschau Norman

EpicaBerlin

  • 1-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 11
  • Mitglied Nº: 894
Re: Radnabe vo re wechseln
« Antwort #5 am: 27. August 2018, 20:08:21 »
Erstmal erfolglos, die Nabe hat sich nicht von der Grundplatte Trommelbremse gelöst. Ließ sich auch schlecht einspannen zum auschlagen

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 982
  • Mitglied Nº: 115
Re: Radnabe vo re wechseln
« Antwort #6 am: 27. August 2018, 23:07:06 »
Moin,

naja, die Grundplatte für die Handbremse muß ja mit Radlager ab vom Federbein. Diese Ankerplatte ist ja am Radlager verschraubt und du mußt die ganze Bremsbackensache zerlegen und dann an das neue Radlager wieder anbauen.

Ich seh da keine andere Befestigung des Radlager als diese 4 Bolzen von hinten...

Klicke hier um das Bild in der Originalgröße zu sehen.

Tschau Norman

EpicaBerlin

  • 1-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 11
  • Mitglied Nº: 894
Re: Radnabe vo re wechseln
« Antwort #7 am: 28. August 2018, 21:04:24 »
Hab die 4 Nabenträger-Schrauben rausgeholt und konnte die Grundplatte samt Nabe abnehmen, nur das trennen von Grundplatte und Nabe ging nich

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 982
  • Mitglied Nº: 115
Re: Radnabe vo re wechseln
« Antwort #8 am: 29. August 2018, 11:22:21 »
Moin,

beschreib mal genauer. Sitzt diese Ankerplatte noch fest auf dem Radlager oder kannst du sie nur nicht davon runter nehmen. Sprich sie hat spiel aber die Teile lassen sich nicht trennen?
Auf den meisten Bilder im TIS wird diese garnicht abgebildet und es wird auch nicht auf das Teil eingegangen. Auf einem Bild sind 4 Schrauben zusehen, die diese Platte an das Radlager verschrauben. Nur geht das garnicht, da an diesen Stellen die 4 Bolzen von hinten durch gehen.

In welcher Reihenfolge sind die Teile verbaut...also Radlager, Platte, Federbein...oder Platte, Radlager, Federbein. Ich vermute das die Platte zwischen dem Lager und Federbein steckt, daher sollte sie einfach abfallen.

Sorry, ich hab das Lager bei mir noch nie so genau angeschaut und weder TIS noch EPC sind eindeutig. Ich werde jetzt auch nicht meinen hinten zerlegen um zusehen, wie es geht. ;)

Tschau Norman

EpicaBerlin

  • 1-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 11
  • Mitglied Nº: 894
Re: Radnabe vo re wechseln
« Antwort #9 am: 02. September 2018, 14:28:17 »
Also die Radnabe sitzt felsenfest auf der Ankerplatte. Habe die 4 Schrauben vom Nabenträger gelöst und die Nabe mit Platte vom Achsschenkel trennen können. Nur dann ging die Platte nicht von der Nabe zu lösen, habs mit ausschlagen probiert, jedoch ließ sich die Platte schlecht einspannen zum ausschlagen

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 982
  • Mitglied Nº: 115
Re: Radnabe vo re wechseln
« Antwort #10 am: 02. September 2018, 21:59:39 »
Moin,

was für eine Gülle. Aber ich hab echt keine Ahnung was die Koreaner da gebaut haben...mach mal Bilder falls du es nochmal soweit zerlegst.

Tschau Norman

Chevrolet Epica, Malibu & Captiva Forum

Re: Radnabe vo re wechseln
« Antwort #10 am: 02. September 2018, 21:59:39 »

 


anything