Es scheint so, als wärest Du noch kein Mitglied dieser Community - Schade! Um Dich zu registrieren, klicke bitte hier ...
...bis gleich - und Willkommen in unserer Community!

Willkommen!

Du bist noch nicht registriert? Schade!

Forum und Community

Chevrolet Epica / Chevrolet Malibu

mehr Infos zun den Fahrzeugen findest Du innerhalb der Boards « Chevrolet Epica »

Chevrolet Malibu Boston
____________________Chevrolet Epica




Autor: bimmerist Thema: Temperaturanzeige...  (Gelesen 9237 mal)

bimmerist

  • 2-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 78
  • Mitglied Nº: 211
Temperaturanzeige...
« am: 12. August 2012, 11:55:18 »
...für das Kühlwasser. Bei warmen Motor steht die Nadel bei meinem "EPI" kurz vor der Mitte. Ist das bei Euch auch so ?
Gruß

nicolae

  • Gast
Re: Temperaturanzeige...
« Antwort #1 am: 12. August 2012, 14:16:10 »
jo....und nie einen mm mehr

mi-mk

  • Gast
Re: Temperaturanzeige...
« Antwort #2 am: 12. August 2012, 14:33:24 »
Die tatsächliche Temperatur spielt eine untergeordnete Rolle. Nur im Falle eines Defektes oder sonstigem Wassemangel würde dann der Zeiger in den roten Bereich steigen.
Deshalb wird die Anzeige der Wassertemperatur über die Elektronik sehr gedämpft (ist eigentlich bei sehr vielen Fahrzeugen so) und Temperaturen sind nicht auf der Skala zu finden.

Karl_

  • Premium-Mitglieder
  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 343
  • Mitglied Nº: 2
  • Ex 2,5 LT mit LPG/ jetzt Espace 1,6 EDC :D
Re: Temperaturanzeige...
« Antwort #3 am: 12. August 2012, 16:59:39 »
wenigstens hat er noch eine Temperaturanzeige. Gelegentlich bewegt die sich sogar ein Stück über die Mitte.
Gruß
Karl

achtdreizehn

  • Administrator
  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 1163
  • Mitglied Nº: 172
  • Beginne jeden Tag als wäre es Absicht!
    • www.chevroletepica.de
  • Meine Galerie:
Re: Temperaturanzeige...
« Antwort #4 am: 23. Januar 2017, 23:05:34 »
jo....und nie einen mm mehr

Das hatte ich bisher auch immer so beobachtet.

aber jetzt ist mir bei frostigen Temperaturen unter 0° (zur zeit des fotos waren es -2) mal aufgefallen, dass er knapp beim viertel hängt (nach 30km Fahrt).
kann das einer bestätigen, oder muss ich mir sorgen machen?




norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 1050
  • Mitglied Nº: 115
Re: Temperaturanzeige...
« Antwort #5 am: 24. Januar 2017, 12:17:49 »
moin,

bei meinem 2,5er tut sich die tempanzeige aktuell auch bissel schwer. sie steht oft beim 4. strich, also bissel links von der mitte. irgendwann geht er wieder bis auf die mitte. die heizungsleistung ist grad auch ehr schwach würd ich sagen. im sommer will ich mir eine standheizung einbauen und dann mal den wärmestauscher durchspülen und neues kühlwasser rein machen. evtl. auch das thermostat wechseln. muß ich mal sehen wo es sitzt und was es kostet.
wenn es mal wieder bissel wärmer wird, werde ich mal meinen tester anschließen und schaun, was die temperatursensoren so sagen. nicht das die falsche werte liefern.

also deine anzeige ist meiner meinung nach bissel zutief. evtl. hilft schon neues kühlwasser bei dir, oder es ist wirklich das thermostat. bei mir ist das ja im sommer ein abwasch, sonst würde ich das auch nur erstmal häppchenweise angehen.

tschau norman

DocHifi

  • 5-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 287
  • Mitglied Nº: 947
Re: Temperaturanzeige...
« Antwort #6 am: 24. Januar 2017, 15:25:45 »
Der 2,5er meiner Freundin hat bei warmen Motor auch bei -10 den Zeiger in der Mitte, aber klar das man da schon ein wenig fahren muss.
Die Heizung tut bestens ohne Probleme.

gigawatt

  • 1-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 46
  • Mitglied Nº: 52
Re: Temperaturanzeige...
« Antwort #7 am: 04. Februar 2017, 17:44:18 »
Das hatte ich bisher auch immer so beobachtet.

aber jetzt ist mir bei frostigen Temperaturen unter 0° (zur zeit des fotos waren es -2) mal aufgefallen, dass er knapp beim viertel hängt (nach 30km Fahrt).
kann das einer bestätigen, oder muss ich mir sorgen machen?

Ist bei meinem Diesel noch schlimmer, liegt aber scheinbar daran, dass die Heizung die Wärme in der Nähe rauszieht. Wenn ich bei 0 Grad oder weniger auf normaler Landstraße (hinterher-)fahre, oder meinen Dicken bei langer Rotphase im Stand laufen lasse, geht die Temp. fast wieder auf 0 runter.  :hmmh Wenn ich Heizung / Gebläse ausschalte, ist er ratzfatz auf Betriebstemperatur, schalte ich die Heizung dann wieder ein, kann man zusehen, wie die Temp. fällt.

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 1050
  • Mitglied Nº: 115
Re: Temperaturanzeige...
« Antwort #8 am: 05. Februar 2017, 19:52:03 »
moin,

auf 0? das ist doch nicht normal?

tschau norman

DocHifi

  • 5-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 287
  • Mitglied Nº: 947
Re: Temperaturanzeige...
« Antwort #9 am: 05. Februar 2017, 20:31:57 »
Da ist definitiv ein Sensor oder Thermostat defekt.

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 1050
  • Mitglied Nº: 115
Re: Temperaturanzeige...
« Antwort #10 am: 06. Februar 2017, 02:46:03 »
moin,

die die 6 zylinder gibt es ein thermostat im zubehör das bei 91°C auf macht. original und andere aus dem zubehör machen bereits bei 82°C auf. das teil ist aber deutlich teurer. im sommer werde ich meins tauschen, mal schaun ob ich das 91er probiere.

tschau norman

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 1050
  • Mitglied Nº: 115
Re: Temperaturanzeige...
« Antwort #11 am: 18. September 2017, 18:56:10 »
moin,

sommer ist rum und es wird kälter...leider auch meine heizung. meine tempanzeige wandert stellenweise nur noch auf das niveau wie bei achtdreizehn. sie pendelt je nach fahrsituation zwischen 3. und 4. strich und heizung ist nur noch lauwarm. werde später auf dem weg zur abreit mal die motortemp per tester auslesen.
hab das thermostat im sommer doch noch nicht getauscht, werde es jetzt aber machen und mir das mit 50€ sehr teure thermostat von herth+buss mit 91°C Öffnungstemperatur kaufen. ich hoffe ich komme damit auch problemlos durch den sommer...

ich werde berichten....

tschau norman

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 1050
  • Mitglied Nº: 115
Re: Temperaturanzeige...
« Antwort #12 am: 19. September 2017, 17:26:53 »
moin,

hat schon jemand mal mit einem tester wärend der fahrt die motortemp ausgelesen? ich hab das mal gemacht. meine BRC schaltet ca. bei 47°C auf gas um. der erste dicke Strich ganz links steht für 55°C, der nächste kleine für 60°C, der der nächste mittlel lange strich für 65°C, der nächste kurze für ca. 72°C, der lange in der mitte müßte für 85°C stehen, komme ich aber nicht bis hin.

beim in der stadt dahin rollen und wenn ich normal 100-120 km/h fahre hab ich werte zwsichen 72°C - 75°C. halte ich an und lasse den motor noch bissel laufen, steigt die temp auf 84°C. das ganze bei 5 bis 10°C außentemp gemessen. dem entsprechend wandert auch die nadel der motortempanzeige.
kann noch jemand solche ähnlichen werte beim benziner so auslesen? bei defekten/offenen thermostat hätte ich jetzt erwartet, das bei 100km/h die temp abfällt und in der stadt wieder ansteigt.

tschau norman

achtdreizehn

  • Administrator
  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 1163
  • Mitglied Nº: 172
  • Beginne jeden Tag als wäre es Absicht!
    • www.chevroletepica.de
  • Meine Galerie:
Re: Temperaturanzeige...
« Antwort #13 am: 20. September 2017, 12:10:43 »
wenn ich meinen wiederhabe, kann ich das gerne mal vergleichshalber auslesen.

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 1050
  • Mitglied Nº: 115
Re: Temperaturanzeige...
« Antwort #14 am: 20. September 2017, 17:49:14 »
moin,

das wäre super...

tschau norman

 


anything
Diese Seite benutzt Cookies. OK