Es scheint so, als wärest Du noch kein Mitglied dieser Community - Schade! Um Dich zu registrieren, klicke bitte hier ...
...bis gleich - und Willkommen in unserer Community!

Willkommen!

Du bist noch nicht registriert? Schade!

Forum und Community

Chevrolet Epica / Chevrolet Malibu

mehr Infos zun den Fahrzeugen findest Du innerhalb der Boards « Chevrolet Epica »

Chevrolet Malibu Boston
____________________Chevrolet Epica




Autor: Gast Thema: E85  (Gelesen 14242 mal)

Stefan

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 376
  • Mitglied Nº: 784
E85
« am: 24. März 2011, 16:40:07 »
Hallo wie schonmal erwähnt  ich fahre nun seit einer Woche mit E85 der Motor läuft weicher und beschleunigt etwas besser
das Steuergerät ist bei Ebay gekauft da man es günstiger ersteigen kann,als würde ich es direkt hier kaufen
http://www.greenspirits.at

Es werden viele Geräte Verkauft aber ich würde mir nie eins kaufen wo die Lamdasonde angeschlossen wird da bei einigen die Kabel einfach offen im Steuergerät enden.
man Braucht sie nicht für das Steuergerät aber wichtig ist das man bei WOT (weit offene Drosselklappe)sprich unter Last mit einem  OBD Gerät den Lamdasonden wert beobachtet der sollte nicht unter 800 mv liegen am besten um 850mv-900mv kann man aber am Steuergerät Justieren
bei volllast regelt die Lamdasonde sowieso  nicht mehr aber den Wert kann man auslesen


wichtig ist aber das ein Temperatur Fühler beim Steuergerät ist für den Kaltstart

für den Misch betrieb automatischer Erkennung glaube ich keinen Hersteller sei denn das Steuergerät hat eine Spritsonde aber die kostet alleine schon knapp 300 Euro

also wenn ich kein E85 bekomme tanke ich eifach Super 95 oder E10 und schalte das Seuergerät ab

habe das Steuergerät ohne Stecker bestellt,da man beim Epica nicht so ohne weiteres an den Düsen kommt
mann müste den gesammten ansaugtrakt abbauen aber es geht ohne

Stefan
« Letzte Änderung: 24. März 2011, 18:17:49 von Stefan »

Cyberior

  • Gast
Re: E85
« Antwort #1 am: 24. März 2011, 18:47:06 »
Du fährst also nur mit einem Steuergerät E85 ??

Wie ist das mit den teilen vom Epica die noch nicht mal E10 geeignet sein sollen wie z.b. Einspritzdüsen, Pumpe, Leitungen, Ventile etc. ??

Gibt es da Probleme ?? Halte uns da mal bitte unbedingt auf dem laufenden...

Stefan

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 376
  • Mitglied Nº: 784
Re: E85
« Antwort #2 am: 24. März 2011, 19:21:23 »
werde ich machen bis jetst ist alles gut
also ich glaube nicht das was Passiert was die Schläuche angeht weil die seit 15 Jahren aus NBR sind
und selbst die Verwendeten Bezienschläuche sind nur Bedingt Benzinbeständig
nur den Spritfilter sollte man nach den Ersten 1000 Km Tauschen wegen der reinigende Wirkung

Hier ein Link zur Materialverträglichkeit mit E85 / Benzin

Cyberior

  • Gast
Re: E85
« Antwort #3 am: 24. März 2011, 22:14:06 »
Das würde ja fast schon heissen man kann sehr wohl E10 fahren ohne große Modifikationen ??

Stefan

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 376
  • Mitglied Nº: 784
Re: E85
« Antwort #4 am: 25. März 2011, 05:26:48 »
normalerweise schon - hast halt keine Freigabe
Stefan

Cyberior

  • Gast
Re: E85
« Antwort #5 am: 25. März 2011, 06:16:52 »
...und damit auch keine Garantie  :(

Rondo

  • Gast
Re: E85
« Antwort #6 am: 25. März 2011, 08:47:17 »
Berichte doch bitte dann auch was genau beim kommenden Motorschaden alles kaputt war und wie teuer das ganze war  ::)

Inti31

  • ハラルドメッサーシュミット
  • Administrator
  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 1662
  • Mitglied Nº: 1
    • Chevrolet Epica Forum
  • Meine Galerie:
Re: E85
« Antwort #7 am: 25. März 2011, 09:26:10 »
@Rondo - Du Pessimist Du  :P

@Stefan - Du fährst ja jetzt erst seit kurzem mit dieser Anlage als Exot. Deine Erfahrungen sind also bestimmt hilfreich und Deine Erfahrungswerte - gerad im Hinblick auf kommende Inspektionen.
Halt uns auf dem Laufenden und gib mal alle paar tausend Kilometer ein Feedback zum Verhalten, Verbrauch, Verschleiß, etc..


Gruß inti31


« Letzte Änderung: 25. März 2011, 12:03:44 von Inti31 »
Chevrolet Epica LT 2.5 / 6-Gang AT / EZ 05/2008 / dark denim grey / LPG (BRC P&D)
Kia Carens CRDi 1.7 / 7-Gang DCT / EZ 09/2015 / schwarz


Wanderer

  • Globaler Moderator
  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 423
  • Mitglied Nº: 10
  • X3 - Build - Think - Fight
Re: E85
« Antwort #8 am: 25. März 2011, 12:14:42 »
@Inti: Korrektur Rondo ist kein Pessimist sonder Realist. Kleiner aber wichtiger Unterschied...  :P

Dabei fällt mir ein, dass ich bei der Diskussion irgendwie vermisse 200 nicht mit an Bord zu haben.... Irgendwie fehlt da was....

Bis denne!

Stefan

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 376
  • Mitglied Nº: 784
Re: E85
« Antwort #9 am: 25. März 2011, 13:43:32 »
eine Garantie habe ich sowieso nicht mehr auf dem Auto und einige Sachen die nicht ok waren waren schon in der Garantiezeit seher schwirig

inspektion mache ich selber

was ist Realistisch warumm soll ich einen Motorschaden wegen E 85 bekommen?
das ist das Selbe wie mit Lpg besoners wenn sie nachgerüstet werden da baut auch keiner andere Teile im Motor ein
und einige Fliegen nach einer weile auseinander weil sie unter Last zu mager laufen da durch werden die Ventile zu heis und man merkt es erst wenn es zu spät ist häufig bei falscher Gaseinstellung

wer ist 200
stefan
« Letzte Änderung: 25. März 2011, 14:24:50 von Stefan »

Cyberior

  • Gast
Re: E85
« Antwort #10 am: 25. März 2011, 15:51:12 »
@Inti: Korrektur Rondo ist kein Pessimist sonder Realist. Kleiner aber wichtiger Unterschied...  :P

Dabei fällt mir ein, dass ich bei der Diskussion irgendwie vermisse 200 nicht mit an Bord zu haben.... Irgendwie fehlt da was....

Bis denne!

Hi Wanderer, stimmt jetzt weiß ich wer noch fehlt bei diesem Thema: 200 !!! Ich hatte die ganze Zeit überlegt wer das war...

Aber vielleicht hat er seinen ja schon Verkauft.
Der hatte doch schon im alten Board gesagt er hat bei Mobile inseriert.

Wanderer

  • Globaler Moderator
  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 423
  • Mitglied Nº: 10
  • X3 - Build - Think - Fight
Re: E85
« Antwort #11 am: 26. März 2011, 09:06:56 »
Hallo Stefan,

200 war ein Mitglied aus dem alten Forum, der naja sehr interessante Wege hatte Probleme zu lösen. Meist sehr theoretisch und wissenschaftlich.
Beispiel: Statt einfach auf einem Vergleichsrechner im Netz bei seiner Laufleistung ausrechnen zu lassen, ob und wann sich eine LPG-Umrüstung für ihn lohnte, hat er angefangen den Wirkungsgrad von LPG und Benzin zu vergleichen. Daraus hat er dann versucht einen theoretischen Mehrverbrauch abzuleiten etc.

Auch wollte er ein Muscheldiagramm des Motors von uns um die perfekten Schaltmomente zu finden.... Und war sauer das keiner von uns sowas anbieten konnte....

Das Thema E85 hat er auch ausprobiert (wortwörtlich!): Er hat so lange mit Benzin gemischt, bis er wusste in welchen Verhältnissen der Motor nicht mehr stottert oder sonstwie nicht korrekt läuft.

Dein Vergleich mit LPG hinkt ein wenig: Bei E85 ist das Problem nicht der korrekte Einbau, sondern die Chemie!  ;) Und die lässt sich nicht austricksen.... Durch den hohen Alkoholanteil wird aus den Dichtungen Feuchtigkeit gezogen, sie werden irgendwann spröde und undicht. Dazu kommt die Reaktion mit Aluminium, das ja nicht gerade wenig bei unseren Motoren verwendet wurde....

Schönes WE noch!

Stefan

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 376
  • Mitglied Nº: 784
Re: E85
« Antwort #12 am: 26. März 2011, 14:07:07 »
Hi Wanderer dir auch ein schönes Wochenende
es redet jeder davon wie aggressiv e 85 sein soll,aber das Super auch leicht die Schläuche und Alu anlöst spricht keiner
und das die normalen Sprit schleuche auch nicht 100% Sprit resistet sind
früher waren die Sprit schläuche noch nichtmal 95er fest deswegen sind sie heute aus NBR
Stefan

Cyberior

  • Gast
Re: E85
« Antwort #13 am: 26. März 2011, 18:04:19 »
Hi Wanderer dir auch ein schönes Wochenende
es redet jeder davon wie aggressiv e 85 sein soll,aber das Super auch leicht die Schläuche und Alu anlöst spricht keiner
und das die normalen Sprit schleuche auch nicht 100% Sprit resistet sind
früher waren die Sprit schläuche noch nichtmal 95er fest deswegen sind sie heute aus NBR
Stefan

Genau da liegt der Hund begraben.
Wenn jemand einem ganz genau sagen könnte welche Materialien verbaut sind und zwar explizit für sein Auto, dann könnte man das in Erfahrung bringen ob man evtl. Ethanol fahren kann und das Risiko eingehen möchte oder nicht.
Die Mauertaktik von Chevrolet rührt meines Verständnisses her von dem Unwille da irgendein Zugeständnis zu machen was Haftung und evtl. spätere Klagen betrifft.
Obwohl bestimmt mittlerweile zumindest eine E10 Verträglichkeit bei der einen oder anderen Baureihe gegeben währe.

Bis dahin müssen wir leider acht cent mehr in Kauf nehmen beim Tanken.

Aber wie hat schon ein schlauer Mensch gesagt : " Mir ist der Benzinpreis wurscht, ich Tanke immer für 20 Euro ! "    ;) ;D :P

200

  • Gast
Re: E85
« Antwort #14 am: 27. März 2011, 22:10:54 »
@Inti: Korrektur Rondo ist kein Pessimist sonder Realist. Kleiner aber wichtiger Unterschied...  :P

Dabei fällt mir ein, dass ich bei der Diskussion irgendwie vermisse 200 nicht mit an Bord zu haben.... Irgendwie fehlt da was....

Bis denne!
Was? Bin wieder da!
E85 im Sommer geht ohne Modifikationen aber der Wagen geht dann leicht aus solange er nicht ein wenig warm gefahren ist und entwickelt sehr wenig Leistung. Wenn der Wagen warm ist, steigt die Leistung merklich an. Jedoch habe ich wegen meines schlechten Gewissens (Hunger durch hohe Lebensmittelpreise, hohe Lebensmittelpreise durch Agrosprit) und Sorge um unnötigen Verschleiß nach kurzer Zeit das Projekt begraben. Jetzt fahre ich reinen Gewissens ganz frei von Lebensmitteln im Tank mit LPG.

Wie macht ihr Gasfahrer das denn mit dem Startbenzin? In Zukunft geht nur noch SuperPlus mit Zulassung für den Wagen. Sind die geringen Mengen Benzin beim Start auch schädlich für die Dichtungen? Schließlich stehen die Leitungen die ganze Zeit unter Druck.

Chevrolet Epica, Malibu & Captiva Forum

Re: E85
« Antwort #14 am: 27. März 2011, 22:10:54 »