Es scheint so, als wärest Du noch kein Mitglied dieser Community - Schade! Um Dich zu registrieren, klicke bitte hier ...
...bis gleich - und Willkommen in unserer Community!

Willkommen!

Du bist noch nicht registriert? Schade!

Forum und Community

Chevrolet Epica / Chevrolet Malibu

mehr Infos zun den Fahrzeugen findest Du innerhalb der Boards « Chevrolet Epica »

Chevrolet Malibu Boston
____________________Chevrolet Epica




Autor: Gast Thema: dämliche Frage: Kühlwasser  (Gelesen 3680 mal)

mymomo

  • Gast
dämliche Frage: Kühlwasser
« am: 03. Juni 2013, 16:15:59 »
Moin!

Ich habe noch NIE bei einem Auto das Kühlwasser nachfüllen müssen. Nun habe ich auf Grund einer längeren Reise mit dem Auto mal geschaut ob noch genug Öl vorhanden ist. Dabei ist mir dann aufgefallen, dass das Kühlwasser unter dem Minimal-Streifen ist. Das sollte also mal neu gefüllt werden. Aber: Was kommt denn da eigentlich rein?
Ich lese was von destiliertem Wasser & Frostschutz-Gemisch, aber eben auch vorgefertigte Wässerchen habe ich bereits gesehen, wo extra steht für welches Auto welches Zeug genutzt werden sollte.
Das verwirrt mich ein wenig^^

Sagt mir mal wie und was ihr da so macht?

Zent

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 589
  • Mitglied Nº: 30
  • Schwarzer Batmobil

nicolae

  • Gast
Re: dämliche Frage: Kühlwasser
« Antwort #2 am: 03. Juni 2013, 18:16:34 »
Guguxxx....

Wasserstandmarke bitte nur bei warmen Motor ablesen.
Den wir wissen aus dem Physikunterricht: Warmes Wasser dehnt sich aus.
Die BASF Plöre wäre auch das Mittel meiner Wahl. Es gibt auch schon fertig gemischtes Glykol.  Das kannst Du einfach rein kippen ohne Dir um das MV Gedanken zumachen 
Für unsere Geschichtskenner: Österreichischer Wein  eignet sich sich dafür :nase

Schöne Grüße aus Trier
Marco

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 968
  • Mitglied Nº: 115
Re: dämliche Frage: Kühlwasser
« Antwort #3 am: 03. Juni 2013, 18:46:02 »
moin,

das empfohlende mittel hat nen haken, es ist silikatfrei...in den epica gehört aber ein silikatbasierendes mittel. also ehr G48 kaufen oder G40 (was wohl für beides abdeckt). hab leider keinen GM-freigabecode zur hand.

tschau norman

mymomo

  • Gast
Re: dämliche Frage: Kühlwasser
« Antwort #4 am: 05. Juni 2013, 09:35:24 »
ok... und auf was einigen wir uns nun? ;)
g30 oder doch g40 bzw g48?

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 968
  • Mitglied Nº: 115
Re: dämliche Frage: Kühlwasser
« Antwort #5 am: 18. September 2017, 19:18:33 »
moin,

hat hier jemand schonmal was gemacht in richtung frostschutzmittel? ich werde wohl G48 kaufen. das G05 wäre wohl besser wenn man einen graugußmotorblock hat, aber wir sollten alu haben?? bei dem G40 bin ich skeptisch, da es ja für motoren mit und ohne silikatbeigabe im serienmäßig verwendeten frostschutz funktionieren soll.

tschau norman

DocHifi

  • 5-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 254
  • Mitglied Nº: 752
  • Meine Galerie:
Re: dämliche Frage: Kühlwasser
« Antwort #6 am: 19. September 2017, 10:33:48 »
Laut BDA gehört in unseren Dicken Dex-Cool Kühlmittel hinein,
So was wie hier:
https://www.amazon.de/Original-Opel-K%C3%BChlerfrostschutz-93170402-Frostschutz/dp/B002YXMJOG
Epica LT, 2.0  Liter Diesel, 6 Gang AT,Poseidon Blue Metallic

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 968
  • Mitglied Nº: 115
Re: dämliche Frage: Kühlwasser
« Antwort #7 am: 19. September 2017, 17:13:58 »
moin,

dieses Dex-Cool ist aber silikatfrei. ich weiß auch das bei BASF steht, das ab 2001 für alle chevrolets silikatfreies zuverwenden wäre. das könnte für den diesel zutreffen. da ist aber im TIS nix zufinden was der wirklich hat.
laut TIS brauchen die benziner aber silikathaltiges. ich hoffe der TIS lügt an der stelle nicht...

tschau norman

DocHifi

  • 5-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 254
  • Mitglied Nº: 752
  • Meine Galerie:
Re: dämliche Frage: Kühlwasser
« Antwort #8 am: 19. September 2017, 19:56:59 »
Im Handbuch steht dieses Mittel für alle Motoren vom Epica.
Epica LT, 2.0  Liter Diesel, 6 Gang AT,Poseidon Blue Metallic

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 968
  • Mitglied Nº: 115
Re: dämliche Frage: Kühlwasser
« Antwort #9 am: 20. September 2017, 17:48:02 »
moin,

das nervt doch schon wieder.... wieso steht im TIS genau das gegenteil vom Handbuch? aber ich werde mir dann das dex cool kaufen, obwohl ich gerne das basf gekauft hätte.

tschau norman

DocHifi

  • 5-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 254
  • Mitglied Nº: 752
  • Meine Galerie:
Re: dämliche Frage: Kühlwasser
« Antwort #10 am: 20. September 2017, 20:27:40 »
Was ist TIS ?
Epica LT, 2.0  Liter Diesel, 6 Gang AT,Poseidon Blue Metallic

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 968
  • Mitglied Nº: 115
Re: dämliche Frage: Kühlwasser
« Antwort #11 am: 22. September 2017, 17:08:14 »
moin,

das WHB von chevrolet.

tschau norman

mgrimm2246

  • Premium-Mitglieder
  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 737
  • Mitglied Nº: 134
  • Den hatten wir 1973
  • Meine Galerie:
Re: dämliche Frage: Kühlwasser
« Antwort #12 am: 24. Oktober 2017, 11:19:16 »
Hi Normen  :haha
Heute habe ich auch mal eine dämliche Frage zum Kühlwasser, bzw  brauche Nachhilfe in der Physik. Vor 3 Wochen habe ich Ölwechsel machen lassen und dabei wurde auch Kühlwasser aufgefüllt, war bis fast Minimum runter.  :yessir danach hatte ich 2 Tage ne Pfütze unter dem Wagen und der Wasserstand sank wieder bis fast Minimum.  :langw Ich habe am nächsten Tag ne Flasche Wasser in die Garage mitgenommen und Haube aufgemacht um festzustellen das das Kühlwasser auf normalen Stand war.  :hmmh So ist es auch noch bis heute und ich zweifle an dem was mir in der Physik beigebracht wurde.  :ooh Heute habe ich Termin bei meinem Schrauber und der will mal alle Verbindungen und die Wasserpumpe kontrollieren.  :yessir Vielleicht weißt du was zu dem Phänomen zu sagen, ich bin jedenfalls überfragt.  :hmmh
MfG Michael  :prost
Ich bin nicht alt, sondern knackig . Es knackt morgens überall.

norman

  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 968
  • Mitglied Nº: 115
Re: dämliche Frage: Kühlwasser
« Antwort #13 am: 25. Oktober 2017, 09:58:29 »
Moin,

Ich würde, wenn der Motor kalt ist den Motor starten, dann gleich schauen wie der Stand im Ausgleichsbehälter ist. Dann mal bei laufenden Motor den Deckel abschrauben und um zusehen, ob Wasser zurück fließt in den Behälter. Das natürlich noch wenn der Motor kalt/kühl ist. Wenn da alles paßt, Deckel drauf und Motor weiter laufen und schauen wie es sich entwickelt.

Auf welcher Seite waren die Wasserflecken? Da wo der Ausgleichsbehälter ist? Dann ist er evtl. übergekocht?

Aber im Grunde ist das wirklich sehr ungewöhnlich...

Tschau Norman

mgrimm2246

  • Premium-Mitglieder
  • 6-Zylinder
  • *
  • Beiträge: 737
  • Mitglied Nº: 134
  • Den hatten wir 1973
  • Meine Galerie:
Re: dämliche Frage: Kühlwasser
« Antwort #14 am: 25. Oktober 2017, 15:13:39 »
Hi Normen  :haha
Gestern bei meinem Schrauber Sichtprüfung gemacht, alles dicht und in Ordnung.  :thumbsup Es funktioniert auch alles und der Stand bleibt auch normal. Erklärung konnte er auch nicht geben und meinte das ganze weiter beobachten.  :hmmh Das Wasser stand auf der Seite des Ausgleichbehälters, aber wie gesagt nur 2 Tage. Er meinte das evtl. Blasen im System waren, na dann drück mal die Daumen das es nicht die Wasserpumpe wird, denke das dann ne Menge Schrauberei nötig wäre.  :thumbsdown
MfG Michael  :prost
Ich bin nicht alt, sondern knackig . Es knackt morgens überall.

Chevrolet Epica, Malibu & Captiva Forum

Re: dämliche Frage: Kühlwasser
« Antwort #14 am: 25. Oktober 2017, 15:13:39 »